Wir sind…

Menschen, die Empathie als „Königsweg“ für ein besseres Miteinander sehen.

Menschen, die das Wort Inklusion lieber in das Wort Taten ändern möchten und dazu Begegnungsräume öffnen.

Menschen, für die Ausgrenzung und Fragmentierung ein Akt der Gewalt sind.

eine Initiative für mehr Resonanz und damit automatisch für Inklusion.

Menschen, die eine Behinderung haben.

Menschen, die glauben, keine Behinderung zu haben.

Menschen, die vielleicht keine Behinderung haben.

Menschen mit einer Vision.

Menschen, die etwas in der Gesellschaft verändern wollen.

Menschen, die gegen Ignoranz und Ausgrenzung sind.